kurz-film.net

Feierabend (1963)

Dokumentarfilm und Kurzfilm aus der ehem. DDR.

Fakten
Originaltitel: Feierabend
Herstellungsland: der ehem. DDR (DDR)
Drehjahr: 1963
Länge: 37 Min.
Kinostart: kA
Genre: Dokumentarfilm und Kurzfilm
Jugendfreigabe: kA
  
Darsteller: kA
Regie: Karl Gass
Drehbuch: kA
Website: kA
Dokumentarfilm von Karl Gass über ein Barackenlager auf der damals größten DDR-Baustelle.
Handlung

Ein Stück DDR-Alltag - der FEIERABEND in einem Barackenlager auf der damals größten Baustelle des Landes - dem Erdölverarbeitungswerk in Schwedt an der Oder, wo insgesamt 12.000 Bauarbeiter beschäftigt waren. Eine ganze Skala von Feierabendbeschäftigungen rollt ab - Mittelpunkt ist die "Schwemme", mit viel Bier und Gesang.

Über den Film

Wenn man auf das Genre 'Dokumentarfilm und Kurzfilm' steht, wird man den Film bestimmt auch authentisch, lebensnah und aufklärend finden. Die Regieanweisungen bei diesem 37-minütigen Film kamen von Karl Gass. Die Produktion dieses Films fand in der ehem. DDR im Jahre 1963 statt. Und hier das Urteil der Journalisten: Dokumentarfilm von Karl Gass über ein Barackenlager auf der damals größten DDR-Baustelle.

Im Kino

Kein Kino von welchem wir das Kinoprogramm überstellt bekommen zeigt derzeit "Feierabend".

DVD, Blue-Ray & Video

"Feierabend" Angebote bei Amazon (Werbung):

Ähnliche Filme

Wenn Ihnen "Feierabend" gefallen hat, könnten Ihnen auch folgende Kurz-Filme gefallen: